über uns





Herstellung

Wie wird aus der von uns sorgfältig gemolkenen Milch nun Ihr Käse?
Die Milch wird vorsichtig in den Käsekessel transportiert und dort erhitzt. Soll Joghurt, Frischkäse oder Quark aus ihr werden, muß sie pasteurisiert werden, d.h. sie wird auf 63 °C erwärmt. Das ist vom Gesetzgeber so vorgeschrieben.


Wird Teekeeske oder Lüttje Witte aus ihr gemacht, erwärmen wir sie nur auf Körpertemperatur. Danach kommen bei allen Produkten Säuerungskulturen in die Milch.
Diese wandeln die Milch in feste Substanz um und machen sie saurer und damit haltbarer. Bei den Käsesorten kommt dann noch Kälbermagenlab zur Dicklegung in den Kessel.






Nach der notwendigen Brutzeit (zwischen einer und fünfzehn Stunden) wird die dickgelegte Milch vorsichtig mit Schöpfern aus dem Kessel in Formen oder Tücher geschöpft, wo sie abtropft. Die Frischprodukte werden in Gläser abgefüllt. Zu den Frischkäsesorten kommen unter Rühren (ebenfalls vorsichtig mit der Hand) noch Salz und Kräuter hinzu. Der Weichkäse kommt für längere Zeit in den Reiferaum, wo er mehrmals täglich gewendet und gepflegt werden muß, bevor er verpackt werden kann.








   Startseite